Außenfilter für Aquarien

Außenfilter gehören wie die anderen Filter zur technischen Ausstattung eines Aquariums und befinden sich – wie der Name verrät – außerhalb des Beckens. Dies unterscheidet sie von den Innenfiltern, die im Aquarium angebracht werden, und den Anhängefiltern, die am Beckenrand befestigt werden. Aquarien-Außenfilter haben eine besondere Leistungsstärke und sorgen neben der Aufreinigung des Aquarienwassers auch für eine gleichmäßige Strömung im Becken, wodurch Nährstoffe verteilt werden. Die Technik innerhalb des Aquariums ist dabei sehr dezent und kann durch transparente Schläuche und gläserne Ein- und Ausläufe nahezu unsichtbar integriert werden. Der Filter selbst befindet sich meist in einem Unterschrank unterhalb des Aquariums.

Weshalb benötigt man einen Außenfilter fürs Aquarium?

In der Aquaristik wird zwischen Innenfiltern, Außenfiltern und Anhängefiltern unterschieden. Der Außenfilter wird vor allem für große Aquarien eingesetzt. Die Größe des Filters spielt in der Regel nur eine untergeordnete Rolle, da der Filter im Unterschrank platziert wird. Daher können leistungsstarke Geräte zum Einsatz kommen, um große Wassermengen von Schmutz, Bakterien und Algen zu reinigen. Bei einem Aquarienfilter handelt es sich um das technische Herz eines Aquariums, das für ein stabiles Ökosystem für Fische, Garnelen und Wasserpflanzen sorgt. Ohne Außenfilter würde das Aquarienwasser trüb werden, sich mit Keimen anreichern und langfristig schädlich für die Fische und anderen Aquarienbewohner in deinem Becken sein.

Besonders empfehlenswert sind Außenfilter für Aquascapes. Bei diesen stehen die fantasievoll gestalteten Unterwasserlandschaften im Vordergrund. Ein Aquascape lebt von der Präsenz der Wasserpflanzen im Zusammenspiel mit den unterschiedlichen Hardscape-Materialien wie Hölzer, Wurzeln und Steine. Ein auffälliger Innenfilter nimmt die Illusion der Fantasiewelt und stört mit der offensichtlich eingebrachten Technik. Zwar können auch Innenfilter hinter Hardscape versteckt werden, aber dabei muss der Zugang für die regelmäßige Reinigung sichergestellt sein. Der elegantere Weg ist daher der Einsatz eines Außenfilters. Für Aquascapes lohnt sich die Anschaffung eines dezenten und leistungsstarken Außenfilters, da er nicht hinter Wasserpflanzen und Dekoration versteckt werden muss.

 

Ideale Bedingungen für Aquarienbewohner durch Außenfilter

Die Filterung des Aquariumwassers, beispielsweise durch Außenfilter, hat mehrere Vorteile. Gerade Fische und Garnelen können sensibel auf Veränderungen der Wasserwerte reagieren. Durch Futterreste, Ausscheidungen und Pflanzenreste sinkt die Wasserqualität im Aquarium. Immer mehr giftige Stoffe können sich anreichern und deine Aquarienbewohner beeinträchtigen. Ein Außenfilter entfernt dabei nicht nur Schmutzpartikel zuverlässig, sondern kann – je nach eingesetzten Filtermedien – auch giftige Substanzen unschädlich machen.

Innerhalb der Filtermedien siedeln sich nützliche Mikroorganismen an, die dafür sorgen, dass das Wasser zusätzlich biologisch gereinigt wird. Ein weiterer Vorteil von der Filterung des Aquarienwassers ist die Sauerstoffanreicherung. Besonders in Becken mit hoher Wassertemperatur kann es schnell zu einem Absinken des Sauerstoffgehalts im Wasser kommen. Für Fische, Garnelen und Co. kann dies gefährlich werden. Ein Filter kann diesem Prozess entgegenwirken und für den nötigen Sauerstoff sorgen. Außenfilter sorgen durch die Wasserbewegung für die optimale Verteilung des Sauerstoffs und von Nährstoffen. Dies nützt vor allem Wasserpflanzen und nützlichen Bakterien.

 

Vorteile von Außenfiltern: Leistungsstärke und weitere Features

Außenfilter besitzen ein unschlagbares Filtervolumen und eine hervorragende Leistung. Dementsprechend sind sie besonders für große Aquarien ein Zugewinn. Aber auch in kleineren Aquarien profitiert man von den effizienten Außenfiltern. Keine Technik innerhalb des Aquariums und nahezu unsichtbare Zu- und Abläufe, die sich aufgrund ihrer Größe gut hinter Hardscape oder Wasserpflanzen verstecken lassen. Werden durchsichtige Schläuche und gläserne Zu- und Abläufe verwendet, ist die Technik im Aquarium kaum noch zu sehen.

Zusätzlich zeichnen sich Außenfilter für Aquarien durch ihre Wartungsfreundlichkeit aus. Ohne großen Aufwand lassen sich Vorfilter und die weiteren Filtermedien entfernen. Die Reinigung und Wartung des Filters ist ohne Störung der Aquarienbewohner möglich. Auch die Filtermaterialien lassen sich einfach austauschen und die Bestückung des Außenfilters ist damit individuell möglich und kann an die Bedürfnisse des Ökosystems angepasst werden. Die Filtertechnik sorgt für sauberes, klares Wasser bei einer gleichmäßig guten Qualität. Der Außenfilter ist dazu in der Lage, die Strömungsverhältnisse durch eine sanfte Bewegung des Wassers zu beeinflussen.

 

Aufbau von Aquarien-Außenfiltern

Das Wasser gelangt mithilfe des Abflusses bzw. Ansaugrohrs über Schläuche in den Außenfilter. Dort durchläuft es zunächst den Vorfilter, der große Schmutzpartikel entnimmt. Anschließend läuft das Aquarienwasser durch die weiteren Filtermaterialien. Über Schläuche und den Zulauf gelangt das gereinigte Wasser wieder im Becken. Durch ein Mehrkammersystem durchströmt das Wasser mehrere Kammern mit individualisiert eingebrachten Filtermedien von grob nach fein. Mit Mehrkammer-Systemen kannst du Außenfilter an die speziellen Bedürfnisse deines Beckens anpassen.

In den Wasserkreislauf können außerdem noch ein Heizer und eine CO2-Zugabe integriert werden. Auch die optionale Erweiterung um einen UVC-Klärer ist möglich. Einige Filter, sogenannte Thermofilter, haben bereits Heizer integriert. Ein Beispiel hierfür ist der professionel 5e 600T Außenfilter von EHEIM.

 

Filtermedien für Außenfilter

Filtermedien wie Schwämme, Filtersubstrate, Aktivkohle oder anderes Filtermaterial sind fester Bestandteil eines funktionierenden Aquarienfilters. Wasser wird vom Außenfilter angesogen, durch das Filtermedium geleitet und durch einen Schlauch zurück ins Aquarium befördert. Unterschieden werden kann dabei zwischen der biologischen, mechanischen und chemischen (adsorptiven) Filterung. Meist handelt es sich um ein Mehrkammersystem mit unterschiedlichen Filtermaterialien. Dies sorgt für eine Verbesserung der Filterleistung. Schmutzpartikel und andere Reste bleiben im mechanischen Filtermaterial hängen, wodurch das Wasser gereinigt wird. Schadstoffe werden von Bakterien in biologischem Filtermaterial abgebaut. Chemische Filtermedien neutralisieren Schadstoffe oder lagern diese ein. Entsprechend ist das gewählte Filtermedium wichtig für die Effizienz und Effektivität des Filters.

 

Fluval-Außenfilter: 07-Serie und FX-Serie

Zu den bekannten Hersteller für Aquaristik-Zubehör gehört Fluval. Mit der 07-Serie und der FX-Serie bietet Fluval leistungsstarke Außenfilter für kleine und große Aquarien. Die 07-Serie kann mit vier Größen (107, 207, 307, 407) und eTEC (effiziente Technologie) glänzen. Zukunftsorientiertes Design mit modernen Materialien trifft auf eine gute Pumpleistung und einen reduzierten Energieverbrauch für einen leisen Betrieb.

Außenfilter der FX-Serie (FX4, FX6) von Fluval überzeugen vor allem bei großen Aquarien mit Beckengrößen von 1.000 -1.500 Litern Wasser. Sie weisen eine hohe Pumpleistung von bis zu 2.650 Litern pro Stunde auf und sind sehr zuverlässig. Neben einem Aquastop-Ventil besitzt die FX-Serie zusätzlich ein Selbst-Starter-System.

 

EHEIM-Außenfilter: Für jedes Aquarium den passenden Außenfilter

EHEIM bietet mit seiner Vielzahl an Serien einen maßgeschneiderten Außenfilter für dein Aquarium. Jede Serie kommt mit individuellen Vorteilen und Neuheiten, die Spaß machen. Beispielhaft zu nennen sind die Modelle der Serien: Classic, ecco pro, eXperience und professional (3, 4+ oder 5e). Der ecco pro zeichnet sich durch einen charakteristischen Multifunktionsgriff aus. Abhängig von der Stellung dient er zum Tragen, Öffnen oder Ansaugen. Geeignet ist der ecco pro für Beckengrößen von 60 bis 300 Liter. Innovativ ist auch der Xtender des professional 4+. Dieser Regler kann eingesetzt werden, wenn die Filtermatten verschmutzt sind und der Durchlauf nachlässt. Dadurch gewinnt man einige Tage Zeit, bis die Filter ausgetauscht oder gereinigt werden müssen. Ein Highlight ist die professional 5e Serie von EHEIM. Diese ermöglicht eine kabellose Programmierung und Steuerung des Außenfilters. Eingebaute Technik überwacht sämtliche Funktionen und hält den Durchfluss konstant. Reinigungsintervalle für biologische Filtermaterialien werden automatisch verlängert.

 

Die Reinigung eines Außenfilters für Aquarien

Lässt die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers merklich nach und haben sich die Filtermedien mit Partikeln zugesetzt, ist es Zeit für die Reinigung des Außenfilters. Regelmäßig sollten die Filtermaterialien gesäubert oder ausgetauscht werden, um die Effektivität der Reinigungsleistung zu erhalten. Austauschen solltest du Filtervliese und Filterwatten, da diese schwer von Schmutz zu befreien sind. Filterschwämme eignen sich zum Auswaschen unter fließendem Wasser oder in einem wassergefüllten Behälter. Das Wasser sollte lauwarm sein und du solltest nach Möglichkeit keine Seifen oder Lösungen zur Reinigung verwenden. In dem Filterschwamm haben sich nützliche Bakterien angesiedelt, die nicht zerstört werden sollten.

Achte vor dem Öffnen des Außenfilters darauf, dass die Absperrhähne abgedreht sind, sonst könnte Wasser durch die Schläuche auslaufen. Entnimm einzeln die Filterkörbe mit den Filtermedien und reinige die Materialien gründlich. Nicht immer Bedarf es einer großangelegten Reinigung deines Außenfilters. In vielen Fällen reicht eine Entnahme des Vorfilters. Dieser fängt den meisten Dreck auf und schützt die anderen Materialien vor dem übermäßigen Zusetzen. Säubere diesen gründlich und setze ihn wieder ein. Du solltest nach Möglichkeit niemals das gesamte Filtermaterial auf einmal reinigen oder auswechseln. Damit schwächst du die biologische Filterleistung, da die nützlichen Bakterien deutlich länger brauchen, um sich wieder im Filtermaterial anzusiedeln.

 

Aquarium-Außenfilter kaufen bei ecoambience

Wenn du Außenfilter für Aquarien kaufen möchtest, bist du bei ecoambience genau richtig: finde in unserem Online-Shop Außenfilter zur Verbesserung der Wasserqualität. In unserem Sortiment befinden sich effiziente und hochwertige Modelle von Fluval und EHEIM, sowie sämtliches Zubehör wie Filtermedien zum Wechseln. Bei ecoambience hast du eine gute Auswahl an Außenfiltern für unterschiedliche Beckengrößen und auch Außenfilter für Nano-Aquarien. Besonders für große Aquarien sind die Außenfilter fast unumgänglich. Lass dich begeistern von leistungsstarker Filtertechnik.