Pilzzucht für zuhause

Wer bei den Nutzpflanzen im Bereich Indoor Farming nur an Microgreens oder frische Kräuter denkt, verpasst ein echtes kulinarisches Highlight: Champignons und andere essbare Pilze für zuhause zum selbst Züchten – so frisch sind sie nicht einmal, wenn du sie selbst im Wald sammelst. Mit deiner eignen Pilzzucht kannst du köstliche Gerichte zaubern. In Kombination mit dem passenden Gemüse sind die Möglichkeiten sehr vielfältig.

Pilze selbst züchten

Das Wachstum kaum eines anderen Lebewesens ist so spannend wie das der Pilze. Sie zählen nicht zu den Pflanzen, da sie keine Photosynthese betreiben, und bilden somit eine eigene Form von Lebewesen. Das Gewebe befindet sich unterhalb der Erde (beziehungsweise im Substrat in deiner Zuchtbox) und wird auch Myzel genannt. Als Speise werden die Fruchtkörper verarbeitet. Typischerweise kannst du sie im Wald selbst ernten oder aus industrieller Zucht erwerben.

Du kannst Champignons und andere Pilzarten aber auch selbst anbauen. Je nach Sorte, Anbauart und Haltungsbedingungen können diese innerhalb kürzester Zeit sprießen und von dir geerntet werden. Bei Pilzdübeln oder wenn du sie im Freien hinter dem Haus anbauen möchtest, kann es jedoch etwas dauern, bis das Pilzmyzel das Substrat durchwachsen hat. Grundsätzlich ist die Zucht aber ganz einfach und du musst nur ein paar Punkte beachten. Wir haben dir die besten Tipps zusammengestellt.

Die Fruchtkörper wachsen in mehreren Erntewellen. Je nach Anbauart und Pilzsorte kannst du von mehreren Monaten bis hin zu einigen Jahren von deiner Pilzzucht ernten. Beim Einsatz mehrerer Zuchtboxen kannst du die Zyklen so aufeinander abstimmen, dass du das ganze Jahr über frische Pilze ernten kannst.

 

Das gibt es bei der Pilzzucht zu beachten

Die meisten Pilze wachsen in der Natur an feuchten Orten in schattigen Wäldern. Sorge dafür, dass die Umgebung deiner Pilzzucht möglichst ihrem natürlichen Lebensraum entspricht. Das Substrat sollte immer leicht feucht sein. Gut geeignet zum Anbauen sind Räume mit hoher Luftfeuchte. Dadurch kannst du eine besonders ertragreiche Ernte sicherstellen.

Damit dein Pilzanbau fröhlich sprießt, sind möglichst konstante Temperaturen sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit förderlich. Die meisten Sorten benötigen etwas Licht, jedoch keine direkte Sonneneinstrahlung, da sie ansonsten zu trocken werden. Jede Pilzsorte hat ihre eigenen Anforderungen und Besonderheiten, die wir dir in den jeweiligen Produktbeschreibungen zusammengestellt haben. Der heimische Champignon wächst beispielsweise am besten bei 12-18 Grad Celsius. Der Shiitake hingegen, der aus China und Japan stammt, bevorzugt mit 14-22 Grad Celsius etwas wärmere Temperaturen.

Bei ausreichender Beleuchtung kann zum Beispiel der Keller ein guter Ort für deine Pilzzucht sein. Auch die Terrasse oder der Balkon können – je nach Jahreszeit und Beleuchtungssituation – ein passender Standort sein. Mit einer Pilzkultur kannst du auch an einem geeigneten Ort im Garten Pilzanbau betreiben.

Hier haben wir dir nur die wichtigsten Tipps zusammengestellt. Eine ausführliche Anleitung ist in der jeweiligen Lieferung enthalten. In der Anleitung findest du zum Beispiel Informationen, welche Räume im Haus zur optimalen Temperatur für die jeweilige Pilzzucht geeignet sind, und erhältst eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für deine eigene Pilzzucht.

 

Pilz-Zuchtbox, Pilzdübel oder Pilzkultur für den Garten

Die Pilzzuchtbox: platzsparend und pflegeleicht

Die einfachste Art, um leckere Pilze zu züchten, ist die Zuchtbox. In dem Karton befindet sich ein Substrat, das mit dem Myzel der entsprechenden Pilzsorte versehen ist. Das Substrat besteht ausschließlich aus organischem Material. Die Vorbereitung ist relativ einfach, je nach Sorte sind nur wenige Schritte notwendig. Ausführliche Informationen findest du in der Anleitung. Am richtigen Standort platziert, wachsen die Pilze direkt aus der Zuchtbox, sodass du sie ohne großen Aufwand schon nach kurzer Zeit ernten kannst. Der Bestseller ist der Champignon, den es auch als Pilzzucht-Set gibt (Champignon und Steinchampignon). Nach mehreren Erntewellen ist die Zucht erschöpft. Das Substrat kannst du anschließend als wertvollen Dünger im Kompost verwenden.

Bei der Zuchtbox kann es übrigens vorkommen, dass bereits die ersten Fruchtkörper aus dem Substrat sprießen, wenn das Paket bei dir ankommt, sodass du direkt mit der Ernte beginnen kannst. In den meisten Fällen dauert das aber ein paar Wochen.

 

Pilzdübel für die Zucht auf Stroh oder Holz

Mit Pilzdübeln kannst du selbst entscheiden, wo deine Pilze wachsen sollen. Die Holzdübel sind mit Pilzsporen versetzt. Du bringst die Dübel in Strohballen oder Baumstämme ein, aus denen dann schon bald die Fruchtkörper sprießen. Die Dübel-Brut dauert etwas länger, da das Gewebe zunächst das Material durchwachsen muss. Bei Holz kann das je nach Härte 1-2 Jahre dauern. Auf Stroh kann die erste Ernte meist nach 6-12 Monaten stattfinden.

Bitte beachte bei der Pilzzucht auf Stroh, dass nicht jede Strohsorte gleichermaßen geeignet ist. Auf Haferstroh wächst die Pilzbrut beispielsweise nicht so gut. Du solltest außerdem darauf achten, dass das Stroh auf keinen Fall mit Fungiziden oder ähnlichen Giften behandelt sein darf, da die Pilzbrut ansonsten gar nicht wachsen kann. Am besten verwendet du nur Stroh aus 100 % biologischem Anbau. Einen passenden Strohballen, auf dem du deine Pilzzucht anbauen kannst, findest du ebenfalls bei uns im Onlineshop.

 

Pilzkultur im eigenen Garten züchten

Wenn du genügend Platz und einen geeigneten Standort im Garten hast, dann kannst du auch im eigenen Anbau Pilze im Garten züchten. Die passenden Pilzkulturen findet du in unserem Online-Shop. Diese Art der Pilzzucht ermöglicht dir den langfristigsten Ertrag.

 

Für jeden Geschmack etwas dabei: Kräuterseitlinge, Austernpilze und Champignons zuhause züchten

Für die Zucht von leckeren Pilzen im Keller oder Garten eignen sich verschiedene Speisepilz-Sorten. Zu den beliebtesten und besten Speisepilzen gehört der Champignon. Der Champignon ist kulinarisch fest in der mitteleuropäischen Küche verankert. In unserem Onlineshop findest du weiße Champignons und Steinchampignons für die Champignon-Zucht zuhause. Die Champignon Pilzkulturen sind als Zuchtboxen erhältlich. Mit Gemüse lassen sich daraus hervorragende Gerichte zaubern.

Austernpilze (Austern-Seitling) haben ein besonders feines Aroma und erinnern in der Struktur an Kalbsfleisch. Der Kräuterseitling ist ebenfalls ein beliebter Speisepilz für dich Zucht zuhause. Am Shiitake führt in der asiatischen Küche kein Weg dran vorbei. Darüber hinaus bieten wir andere Pilzarten wie Braunkappen, Limonenpilze, Pioppino und Toskanapilze in unserem Onlineshop an.

 

Pilzzucht für zuhause kaufen

Wenn du für zuhause eine Pilzzucht kaufen möchtest, bist du bei ecoambience genau richtig. Finde in unserem Onlineshop Pilz-Zuchtboxen, Pilzdübel oder Pilzkulturen für den Garten. Entdecke unsere Auswahl an Pilzen zum selbst züchten, zum Beispiel in den Sorten Champignon (weiß und braun), Austernpilz, Braunkappe, Kräuterseitling, Limonenpilz, Parasol, Pioppino, Shiitake oder Toskanapilz. Du kannst einige Arten zum selbst Züchten auch als Set kaufen, entweder als Champignon-Set oder als Bio-Edelpilz-Set.